Rezept: Süßlupinen-Salat mit Petersilie

 

Süßlupinen-Salat mit Petersilie

(vegan)


Und so geht’s:
Die Lupinensamen über Nacht in reichlich Wasser einweichen.
Am nächsten Tag mit frischem Wasser 40-60 Minuten kochen bis die Samen weich sind. Mit einem Schnellkochtopf lässt sich die Kochzeit auf ca. 20 Minuten reduzieren. Die gekochten Samen abgießen. Wem die weißen Hülsen zu hart zum Mitessen sind, schreckt die Samen mit kaltem Wasser ab und drückt sie zwischen Daumen und Zeigefinger aus den Hülsen.
Die Zitrone auspressen und den ganzen Saft mit dem Olivenöl, dem Tahin und ca. 6 EL Wasser in einer Salatschale zu einer glatten Sauce verrühren. Die Gewürze und den Knoblauch ebenfalls unterrühren, abschmecken und alles etwas ziehen lassen.
Derweil eine Tasse Couscous mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten ausquellen lassen.
Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.
Die Petersilie waschen, abtropfen und fein hacken.
Die gekochten Lupinensamen, das Couscous, die Frühlingszwiebeln und die gehackte Petersilie zu der Sauce in die Salatschüssel geben und kräftig durchmengen.
 
Zutaten (für 4 Personen)
● 250 gr getrocknete Lupinensamen
● 1 Tasse Couscous
● 5 EL natives Olivenöl
● 1 EL Tahin (Sesammus)
● 1 Zitrone
● 1 Bund Petersilie
● 4 Frühlingszwiebeln
● 1 TL Rosengewürz (Ras el Hanout)
● 1 TL Kreuzkümmel
● 1 TL Paprikapulver (scharf)
● 1 Prise Chili oder Cayennepfeffer
● etwas Knoblauch
● Salz zum Abschmecken

  
Tipp: Der Salat ist sehr sättigend, daher kleine Portionen auffüllen.

Download als PDF



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.