Rezept: Herbstsuppe mit Kokos

 

Herbstsuppe mit Kokos

(vegan)


Und so geht’s:

Steckrübe, Pastinake und Wurzelpetersilie waschen und/oder schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und kleinschneiden.
Chili und Ingwer kleinhacken.
Zwiebelwürfel mit dem Sesamöl in einem Topf dünsten bis sie glasig sind. Dann Steckrübe, Pastinake und Wurzelpetersilie dazugeben. Chili und Ingwer ebenfalls unterrühren und kurz mitdünsten. Dann mit Brühe und Weißwein ablöschen und bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten weich kochen.
Die Sesamsaat in einer kleinen Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Wenn die Saat zu springen beginnt, Pfanne vom Herd nehmen.
Die Petersilie waschen, trockenschütteln und grob hacken.
Die Gemüsesuppe vom Herd nehmen und die Kokosmilch hinzufügen. Die Suppe dann fein pürieren. Entweder mit dem Pürierstab oder durch ein Sieb streichen.

Mit Salz, Pfeffer, Safran und Shoyu-Sauce abschmecken.
Mit Petersilie und Sesam garnieren und warm servieren.

 


Zutaten (für 4 Personen)

● 400 g Steckrübe
● 400 g Pastinake
● 100 g Wurzelpetersilie
● 1 gelbe Zwiebel
● 1/2 Chilischote (oder ½ TL Pulver)
● etwas frischen Ingwer
● 2 TL Sesamöl geröstet
● 700 ml Brühe
● 300 ml Weißwein
● 100 ml Kokosmilch
● 2 TL Sesamsaat
● ½ Bund frische Petersilie
● 1 Messerspitze Safran
● Salz und Pfeffer
● Shoyu-Sauce zum Abschmecken

Übrigens: Pastinaken zählen zu den ballaststoffreichsten Gemüsen. Sie sind reich an Vitamin C, B1, B6, dem Provitamin A sowie Kalium und Zink. Sie sollen magenstärkend und verdauungsfördernd wirken.

Download als PDF


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok