Nachhaltigkeitsbericht

Unser Engagement für einen nachhaltigen Handel
Unser Anliegen ist es, durch den Handel mit ökologisch erzeugten Waren zum Schutz unserer Umwelt und zum respektvollen Umgang mit Böden, Pflanzen, Tieren und Menschen beizutragen. Wir möchten durch unser Tun Systeme stärken, die sich langfristig erhalten, indem sie sich immer wieder erneuern. Diese Nachhaltigkeit hat für uns drei Aspekte: das Ökologische, das Soziale und das Ökonomische.

Unser ökologisches Engagement
• Angebot eines breiten Sortiments ökologisch erzeugter Produkte, angebaut ohne Pestizide und synthetische Düngemittel, frei von künstlichen Zusätzen, 100% gentechnikfrei
• Bevorzugung regionaler Bio-Betriebe zur Unterstützung einer lokalen enkeltauglichen Landwirtschaft, für kurze Transportwege und den Erhalt der Biodiversität
• Vorrang für saisonales Obst und Gemüse aus samenfesten Sorten
• Vermeiden von Verpackungsmüll und Anbieten und Bewerben von mehrfach zu gebrauchenden Verpackungen (Brotbeutel, Gemüsenetze, Stoffeinkaufstaschen) bzw. das Annehmen von mitgebrachten Verpackungen (eigene Gefäße beim Kauf loser Ware oder der eigene Becher für einen Coffee to go)
• Konsequente Mülltrennung und Recycling
• Benutzen von Elektroautomobilen für unseren Lieferdienst
• Beziehen von 100% Öko-Strom aus der Region (EVE-Strom)
• Verwenden von ökologischen Reinigungs- und Waschmitteln im Ladenalltag
• Gebrauch von Recyclingpapier in der Ladenverwaltung und im Ladengeschäft

Unser soziales Engagement
• Anbieten von ausschließlich versicherungspflichtiger Beschäftigung zu fairen Löhnen
• Unterstützen von Arbeitnehmern mit Familie durch das Einräumen von Arbeitszeiten, die Beschäftigung und Betreuung von Kindern vereinbar machen.
• Flexibilität hinsichtlich Arbeitnehmerbedürfnissen, z.B. Ermöglichung von temporärer Arbeitszeitreduktion zum Zweck der Weiterbildung, Auszeiten etc.
• Unterstützen von sozialen Projekten und Einrichtungen durch Spenden bzw. das Sammeln von Spenden im Laden
• Ermöglichen von Praktika für Teilnehmer von Reha-Maßnahmen und Praktika für Flüchtlinge
• Teilnahme am „Zukunftstag für Mädchen und Jungen (Girl’s Day/Boy’s Day)“
• Ausbildungsbetrieb

Unser ökonomisches Engagement
• Fördern regionaler Wertschöpfungsketten durch Vorrang für regionale Erzeuger, Auftragsvergabe an regionale Handwerks- und Service-Betriebe, Einkauf von Verbrauchsartikeln in Fachgeschäften vor Ort
• Fair Trade in den Beziehungen zu regionalen, nationalen und internationalen Produzenten, Bevorzugung von Herstellern, die langjährige, respektvolle Handelsbeziehungen zu ihren Rohstofferzeugern pflegen (z.B. Rapunzel, GEPA, Lebensbaum, Kipepeo etc.)
• Firmenziel: Optimierung der Arbeitsabläufe und Arbeitsmittel, der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit des Ladens. Suffizienz statt Wachstumszwang!

Download als PDF

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok